290 pixel image width
Diözesanrat Direkt

Herbst 2021

 Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

"Ihre Stimme zählt!" - Gemeinsame Kampagne zur Bundestagswahl

In einer gemeinsamen Kampagne rufen wir zusammen mit den Diözesanräten der Bistümer Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz und Magdeburg zur Teilnahme an der Bundestagswahl auf. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen 30 Christinnen und Christen mit ihren ganz persönlichen Beweggründen für die Stimmabgabe. Mit der Frage „Und warum gehen Sie zur Wahl?“ sollen möglichst viele Menschen angesprochen und zum Wählen motiviert werden. So vermittelt die Kampage exemplarisch 30 gute Gründe, am 26. September 2021 zur Wahl zu gehen.
„Eines der wichtigsten Rechte der Bürgerinnen und Bürger in unserer freiheitlichen Demokratie ist das Recht, frei zu wählen“, betont unsere Vorsitzende Dr. Karlies Abmeier. Es sei das Recht und die Aufgabe von Christinnen und Christen, sich in gesellschaftliche Debatten einzubringen.
> Zur Galerie mit allen 30 Motiven 
> Zum Domradio-Interview der Vorsitzenden Dr. Karlies Abmeier zur Kampagne

290 pixel image width
290 pixel image width
290 pixel image width

Drei-König-Preis - jetzt bewerben!

Seit nun 20 Jahren verleiht der Diözesanrat den Drei-Königs-Preis. Damit werden Aktionen und Projekte ausgezeichnet, die das Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen, Sprachen und Religionen fördern. Das Preisgeld wird aus Spenden der Mitglieder des Diözesanrates finanziert und seit einigen Jahren durch den Katholikenrat beim Katholischen Militärbischof aufgestockt.
Ab sofort sind Sie eingeladen, Einzelpersonen, Gruppen, Verbände oder Gemeinschaften aus Berlin, Brandenburg und Vorpommern (Bereich des Erzbistums Berlin) vorzuschlagen, die aufgrund ihrer Aktionen mit dem Drei-Königs-Preis ausgezeichnet werden sollen.
Bewerbungen können bis zum 14. November 2021 eingereicht werden.
> Weitere Informationen und Ausschreibung
190 pixel image width

Das Bild vom "Menschenfischen" in einer digitalisierten Welt - Impuls von Franziska Kleiner

Vor 2.000 Jahren hat Jesus Fischer zu seinen Jüngern gemacht. Der Auftrag, von nun an sollen sie Menschenfischer sein, war den Männern vom See Genesareth entsprechend vertraut.
Franziska Kleiner, Referentin für digitale Verkündigung, fragt sich: Wo kann man heute Menschenfischer:in sein? Welche Wege sind zu nutzen, um unterschiedliche Personengruppen anzusprechen?
"Fischer:innen im digitalen Netz" - lesen Sie den Impuls, den Franziska Kleiner beim Workshop "Online Kirche sein" gehalten hat.
> Zum Text "Fischer:innen im digitalen Netz"
190 pixel image width

Christians For Future überreichen Forderungen an Kirchenleitungen

Am 16. September 2021 starteten die "Christians For Future" eine bundesweite Forderungskampagne, die sich an die Kirchenleitungen der christlichen Kirchen richtet. Zu den Erstunterzeichner:innen gehören u. a. Anselm Grün, Pirmin Spiegel (MISEREOR), Prof. Ulrich Hemel (Vorsitzender des Bundes katholischer Unternehmer) und weitere Christinnen und Christen, die den Auftrag der Schöpfungsbewahrung ernst nehmen und zur Umsetzung aufrufen.
Die Kampagne wird von den Fridays for Future und den Parents for Future unterstützt und beinhaltet drei wesentliche Forderungen:
  • Die Kirchenleitungen sollen sich mit ihren klimapolitischen Positionen stärker in die politische und gesellschaftliche Debatte einbringen
  • Sie sollen selber bis 2030 klimaneutral werden
  • Klimagerechtigkeit soll in der Pastoral- und Bildungsarbeit wesentlich stärker betont werden
An insgesamt 37 Orten in Deutschland werden diese Forderungen den Kirchenleitungen übergeben.
> Weitere Informationen zur Kampagne
190 pixel image width

Energieeinsparung in Kirchengemeinden

Der Diözesanrat hat in seiner Frühjahrsvollversammlung im März 2021 einstimmig die Forderung beschlossen, dass die Bistumsleitung bis Juni 2022 ein Konzept vorlegen solle, mit dem gesichert wird, bis spätestens 2040 in den Verantwortungsbereichen des Bistums die Treibhausgasneutralität zu erreichen. Das Konzept soll konkrete Vorschläge für alle Pfarreien und Orte kirchlichen Lebens beinhalten.
Um hierzu einen Beitrag zu leisten, veranstaltet der Sachausschuss "Laudato Si" den Informationstag „Energieeinsparung in Kirchengemeinden“. Dabei werden verschiedenste Aktivitäten im Erzbistum Berlin in den Blick genommen, Auch Ihre Vorhaben für den Klimaschutz sollen unterstützt werden und Ihnen Informationen für Umsetzungsmöglichkeiten in den Kirchengemeinden an die Hand gegeben werden. Experten aus den Bereichen Architektur, Bau und Klimaschutz geben Impulse für die Energieeinsparung in Kirchengemeinden.
Herzliche Einladung zum Informationstag am 29.10.2021, 16:00 - 19:00 Uhr, via WebEx-Videokonferenz
> Zur Veranstaltung und Anmeldung
190 pixel image width



Kick-Off-Veranstaltung "Pilgern digital"

Dienstag, 5. Oktober 18:30 Uhr
Digital pilgern, geht das? Ja, das geht! Und wie das geht, erfahren Sie am 5. Oktober 2021. Die erste digitale Pilgerweg-App startet mit einem Kickoff-Zoom-Meeting. Sie erfahren alles über die App: Was sie kann, wie sie funktioniert und welche Erfahrungen die ersten Pilger:innen gemacht haben. Und das Team der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) beantwortet Ihre Fragen.
> Weitere Informationen
190 pixel image width

Vernetzungstreffen der Vertreter:innen in Jugendhilfeausschüssen

Mittwoch, 27. Oktober 18:00 Uhr
Verantwortung übernehmen. Kinder- und Jugendpolitik gestalten.
Ein Vernetzungstreffen für die Vertreterinnen und Vertreter der Katholischen Kirche und Caritas in kommunalen Jugendhilfe-ausschüssen. Wenn Sie selbst in einem Jugendhilfeausschuss mitarbeiten oder sich für diese Arbeit interessieren, sind Sie herzlich zu diesem Vernetzungstreffen eingeladen.
> Zur Veranstaltung
190 pixel image width

Digital Afterwork zum Synodalen Weg

Donnerstag, 4. November 19:00 Uhr
Teil II: „Das Forum Macht und Gewaltenteilung“ mit Esther Göbel
Was ist der Synodale Weg konkret? Wo gibt es Baustellen, Blockaden und Fortschritte im Reformprozess? Wir laden Sie ein, darüber mit Berliner Delegierten ins Gespräch zu kommen. Dieses Mal mit Esther Göbel, Synodale für das Erzbistum Berlin im Forum Macht und Gewaltenteilung.
> Zur Veranstaltung
190 pixel image width

Umgang mit Rechtspopulismus

Der Rechtspopulismus stellt Kirche und Caritas vor große Herausforderungen. Das Erzbistum Berlin und der Caritasverband bieten hierzu ein Forum und einen Workshop an.  Anmeldungen unter Angabe des vollen Namens und der E-Mail-Adresse an: a.schmidt@caritas-berlin.de

> Zum Veranstaltungsflyer

Forum:
Umgang mit Rechtspopulismus in Kirche und Caritas. Anregungen aus christlicher Perspektive

5. Oktober 2021, 18:00 - 21:00 Uhr
betterplace Umspannwerk (bUm), Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin
Referent:innen: Dr. Wolfgang Thierse, Diana Freyer, Prof. Dr. Ulrike Kostka

Im Gespräch sollen verschiedene Perspektiven
das Thema beleuchten: politisches Engagement
für demokratische Kultur, das immer wieder
„Angriffen von rechts“ ausgesetzt ist; pastoraler
Einsatz für Menschenrechte, etwa im sozialen
Brennpunkt, wo Rechtsextremismus gedeiht;
caritativer Einsatz für Menschen, die der Rechtspopulismus als Feindbilder markiert. Gemeinsame Grundlage ist das christliche Menschenbild. Welche Handlungsimpulse erwachsen daraus für unseren (Arbeits-)Alltag?

Workshop: Argumentationsstrategien gegen rechtspopulistische Aussagen: eine praktische Einführung

4. November 2021, 18:00 - 21:00 Uhr
Beratungs- und Bildungszentrum (BBZ),
Ahornallee 33, 14050 Berlin
Referent: Marcel Hoyer


In praktischen Übungen werden anhand von real erlebten oder fiktiven Situationen Wege aufgezeigt, wie rechtspopulistischen Parolen wirksam begegnet und widersprochen werden kann. Grundlage ist die Analyse und Dekonstruktion von Wirkmustern. Erlebnisse und Erfahrung der Teilnehmenden werden
aufgegriffen.
190 pixel image width

Unser Hörtipp...

Von der Nächstenliebe zur Übernächstenliebe
Der Arzt und Komiker Eckart von Hirschhausen spricht im Himmelklar-Podcast von katholisch.de über aktuelle Themen der Zeit: Afghanistan, Flut, Klimawandel. Was können wir noch tun? Ist es schon zu spät, die Welt zu retten? Welche Impulse können das Christentum und die Kirchen für die großen Fragen beisteuern? Und was meint er, wenn er für "Übernächstenliebe" plädiert? Nachzuhören unter dem folgenden Link.
> Link zum Podcast
Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin
Niederwallstraße 8-9
10117 Berlin
Deutschland

030 32684 206
dioezesanrat@erzbistumberlin.de

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: s.tacke@icloud.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.