290 pixel image width
Diözesanrat Direkt

Dritter Advent 2020

 Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Hoffnung. Kreativität. Vorfreude.

Ein Advent ohne Weihnachtsmärkte, große Treffen im Freundeskreis und Weihnachtsfeiern mit den Kolleginnen und Kollegen hat seine eigene Qualität. Viele Katholikinnen und Katholiken nutzen den Freiraum und die Entschleunigung, um kreative Gottesdienstformate für die Weihnachtstage und geistliche Ruhepunkte für die Familienfeiern vorzubereiten. Dafür möchten wir herzlich danken. Der Diözesanrat lädt in diesem Jahr ganz besonders dazu ein, mit Abstand und Maske vor Ort oder digital am Bildschirm die Weihnachtsangebote der Kirchen wahrzunehmen. In einem Brief  an die Menschen in Vorpommern, Berlin und Brandenburg schreibt unsere Vorsitzende, Dr. Karlies Abmeier: "Wie einst die Hirten in der Nacht zur Krippe aufbrachen, möchten wir Sie heute herzlich einladen, sich aufzumachen und mit uns gemeinsam Weihnachten zu feiern."
600 pixels wide image
190 pixel image width

Kein Weihnachten in Moria.

Diese Hoffnung wird sich wohl leider nicht erfüllen. Aber wir werden sie weiterhin laut und deutlich aussprechen. Am Vorabend des dritten Advents hat sich der Diözesanrat als Mitträger der deutschlandweiten Kampagne "Kein Weihnachten in Moria" mit einer Lichtprojektion auf die Fassade von St. Jospeh an die Menschen in Berlin und die Bundesregierung gewandt. Mit dabei waren auch unsere Vorsitzenden Dr. Karlies Abmeier, Generalvikar Pater Manfred Kollig SSCC und Christine Hoffmann, Mitglied unserer Vollversammlung und Generalsekretärin von pax christi.
> Bericht über den Start der Projektion

290 pixel image width

Adventskalender.

Sie sind herzlich eingeladen, vom 29. November bis zum 25. Dezember 2020 im digitalen Adventskalender des Erzbistums Berlin täglich ein Türchen zu öffnen, Wünsche zu entdecken und Menschen, die sonst nur wenig materiell beschenkt werden, Gutes zu tun.
> Zum Kalender
290 pixel image width

Adventsgebet.

Advent ist eine Zeit für Besinnung, Erwartungen und Vorfreude. In vielen Teilen unseres Landes gibt es die Tradition des Ökumenischen Hausgebets im Advent. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) hat das diesjährige Gebet unter das Motto „Glaube – for future?“ gestellt.
> Zum Ökumenischen Hausgebet
190 pixel image width

Chanukka #beziehungsweise Weihnachten

Prof. Dr. Thomas Brose vertrat den Diözesanrat bei der Kick-Off-Veranstaltung für die ökumenische Plakatkampagne "#beziehungsweise – jüdisch und christlich: näher als du denkst“. Die Kampagne will dazu beitragen, Vorurteile gegenüber dem Judentum abzubauen und dem zunehmenden Antisemitismus entgegenzuwirken. In seiner Vorstellung eines der Plakatmotive sagte Brose: "Chanukka – das ist das ältere jüdische Pendant zum Weihnachtsfest. Gott zeigt sich dabei im Wunder des Lebens und der Erneuerung."
> Weitere Informationen
190 pixel image width

100 Tage im Amt: Vorstand und Sachauschüsse

Der Herbst 2020 war ein wahrer Gremienmarathon. Neben dem Vorstand haben sich zehn Sachausschüsse und Arbeitsgruppen des Diözesanrats konstituiert, persönlich kennengelernt, die ersten Themen diskutiert und ihre Agenda für die Amtszeit 2020-2023 aufgestellt. Viele Treffen mussten per Videokonferenz stattfinden, so auch das Auftaktgespräch des neuen Vorstands mit Erzbischof Koch und Generalvikar Pater Manfed.
> Zur Übersicht der Sachausschüsse und AGs
190 pixel image width

Dank und Aufbruch.

Mit der Wahl der Pfarrei- und Gemeinderäte Ende November wurden die letzten Weichen für den Start von sieben neuen Pfarreien zum Jahresbeginn 2021 gestellt. Unsere Vorsitzende, Dr. Karlies Abmeier, dankte allen Kandidatinnen und Kandidaten und den Engagierten in den Wahlausschüssen.
> Zur Meldung
290 pixel image width

X:bar im Advent

Der Blog www.feinschwarz.net bezeichnet sich selbst als theologisches Feuilleton und ist ganz sicher nicht nur für Theologinnen und Theologen ein absoluter Internetipp. 
Mit den Zeilen "Sonder:bar sind diese Zeiten. Offen:bar wird, was notwendet. Wunder:bar erscheint, was vormals selbstverständlich war." wird das aktuelle Projekt "X:bar im Advent" beschrieben. Wir laden Sie herzlich zum Stöbern und Entdecken ein!
> Zur X:bar im Advent  
290 pixel image width


Workshop:
Sitzungen und Treffen erfolgreich digital gestalten


Im Zuge der Corona-Pandemie haben Videkonferenzen für die Durchführung von Gremiensitzungen und Veranstaltungen eine große Bedeutung erlangt. Aber auch langfristig können digitale Formate helfen, große räumliche Distanzen, wie sie im Erzbistum Berlin zwischen Vorpommern, Berlin und Brandenburg Alltag sind, zu überbrücken.
Der Workshop ist für Einsteigerinnen und Einsteiger in diesem Themenfeld gedacht. Er gibt einen Eindruck von den grundlegenden Möglichkeiten digitaler Konferenzräume, vermittelt technische und methodische Informationen und lädt zum Erfahrungsaustausch ein.
Donnerstag, 28. Januar 2021 um 19:00 Uhr> Link zur Anmeldung
290 pixel image width


Empfang


Unsere Geschäftsstelle haben schon einige Anfragen erreicht. Leider muss unser traditioneller Drei-Königs-Empfang Anfang 2021 ausfallen.
Dennoch dürfen Sie auf den Januar gespannt sein. Die Neujahrsgrüße unseres Erzbischofs und unserer Vorsitzenden werden Sie digital erreichen. Und wir lüften das Geheimnis, welcher Initiative der Drei-Königs-Preis 2021 von der Jury zugesprochen wurde.

März-Termine zum Vormerken.


06. März 2021 - Ökumenischer Erfahrungsausautusch

13. März 2021 - Vollversammlung des Diözesanrats
27. März 2021 - Exkursion in Rahmen der Misereror-Fastenaktion
Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin
Niederwallstraße 8-9
10117 Berlin
Deutschland

030 32684 206
dioezesanrat@erzbistumberlin.de

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.